Der Wurf einer Katze begründet keine Tierhalterhaftung

Der Wurf einer Katze begründet keine Tierhalterhaftung nach Art. 56 OR, da das Tier in diesem Moment als „willenloses Werkzeug in der Hand des Menschen“ erscheint und dabei nicht in der Lage ist ihre typische Tiergefahr eigenständig zu verwirklichen.
(BGE 64 II 373)